Oud - arabischer Schatz

Oud gehört aktuell wohl zu den gehyptesten Stoffen in der Duftbranche und verleiht jedem Parfum eine unverkennbare, arabische und meist sehr luxuriöse Note. Auch in einigen unserer Parfüms ist der Schatz von der arabsichen Halbinsel enthalten und wir gehen dem Ursprung dieses Stoffes heute deshalb etwas genauer auf den Grund. Was ist Oud überhaupt? Wie wird es gewonnen und was macht einen guten Oud-Duft aus?

Oud ist ein Duftöl, das aus dem Harz des Adlerbaumes gewonnen wird, der vor allem in Nordost-Indien und Südost-Asien wächst. In arabischen Ländern, vor allem auf den Basaren dort, wird es schon seit über 2000 Jahren als Räuchermittel verbrannt und verleiht der Kleidung von arabischen Frauen diesen typischen, rauchigen Duft, wenn sie sich über die Räuchergefäße beugen. Verstärkt wird der Duft des Oud, wenn das Harz von einem ganz bestimmten Schimmelpilz befallen wird. Hier gilt: mehr ist mehr, denn je mehr Schimmelpilz vorhanden ist, desto intensiver und würziger wird der Duft des Oud. Und desto teurer wird er auch, denn ein richtig würziger Oud kann dann gut und gerne mal 50000 Euro pro Kilo kosten. Kein Wunder also, dass er vor allem in teuren und luxuriösen Nischendüften verwendet wird.

Je nachdem, womit man Oud in Parfüms kombiniert, können Oud Düfte mal männlich würzig, aromatisch süß oder exotisch riechen. Wir bei Philly&Phill haben Oud beispielsweise in „Midnight on Maxstreet“ verwendet. Dort ist Oud in der Basisnote vorhanden, zusammen mit Vanille. Pflaume, Rose und Zimt bilden die Herznote und Orange, Rosa Beeren und Muskatnuss verleihen dem Duft eine frische und trotzdem exotische Kopfnote. In dieser Kombination wirkt der Duft zwar exotisch und orientalisch und spiegelt trotzdem das pulsierende Leben auf Münchens Maximilianstraße wider, wo sich Menschen aller Kulturen treffen, um einen lauen Sommerabend zu genießen. Ein luxuriöses Duftfeuerwerk.

Auch in „Date me in Downtown” ist Oud enthalten. Hier wird es in der Basisnote mit Sandelholz und Vanille kombiniert. Die Herznote enthält Pflaume, Orangenblüte und Jasmin und in der Kopfnote glänzen Apfel, Safran und Kirsche. „Date me in Downtown“ ist das perfekte Beispiel für einen Oud Duft, der nicht unbedingt in die orientalische Richtung geht, sondern das Flair eines Sonnenuntergangs in einer westlichen Großsstadt versprüht und sich trotzdem seine spritzige, exotische Seite bewahrt. Date me in Downtown“ ist ein Parfum voller Spannung und Knistern. Sexy und weiblich, aber trotzdem unaufdringlich. Ein Duft, der einem Selbstbewusstsein verleiht und nicht nur das Gegenüber bei einem entspannten Date am Nachmittag in der Sonne in seinen Bann zieht.

Oud ist etwas ganz besonderes und es wird kaum einen Duftliebhaber geben, der nicht zumindest einen Oud Duft in seiner Sammlung hat. Denn egal, ob Oud nun zu den persönlichen Duftfavoriten zählt, oder nicht, er kann ein Parfüm einfach unglaublich sexy machen und dagegen haben wohl die meisten nichts einzuwenden.